He draws his pictures
And before I see
He covers them with the waves
Takes them away from me

 

Dallget e tua me gllaberojne
Dua te dal Por me thelle ato me qojne
Lerm te dal te premtoj
Ne trupin tim do jesh ti
Se un kripen tende kam ne lotet e mi

 

[Er malt seine Bilder und bevor ich sie sehe,
bedeckt er sie mit seinen Wellen und nimmt sie mir weg.
Deine Wellen verschlingen mich. Ich will 'raus,
aber sie ziehen mich tiefer hinein.
Bitte lass mich gehen und ich verspreche dir:
“Du wirst immer in mir sein,
weil dein Salz in meinen Tränen ist.”]

 

“Die Schönheit des Meeres ist
unbegrenzt, genau wie seine
eigentümliche Kraft,
die durch die gesamte
Menschheitsgeschichte
schwingt und unsere Sprache mit ihren
Metaphern füllt. Das Meer ist ein Maler.
Und weil ein Maler eine Muse braucht,
übernehme ich diese Funktion.
“Lost Painter” ist die Erklärung
einer unerfüllten Liebe, die am
Ende ein bisschen Wahrheit beinhaltet,
denn das Salz des Meerwassers ist
auch in unserem Blut, unserem Schweiß
und unseren Tränen.”

  deutsch      
 
 

 

 

   

 

 

 

   
Goja Mars home deutsch Kontakt Impressum